Kirche in Bayern

Evang. Presseverband für Bayern e.V.: Welt-AIDS-Tag / Bistum Eichstätt: Kirchenchortag 2021 / Bistum Eichstätt: Stolpersteine und Friedhof: Jüdische Spuren im Bistum Eichstätt / Bistum Würzburg: Leben in Würde bis zum Schluss - 30 Jahre Hospizarbeit in Würzburg / Erzbistum München und Freising: Das religiöse Buch Dezember / Erzbistum München und Freising: Hostienbäckerei Nandlstadt / Bistum Würzburg: Bischof eröffnet Weihnachtspostamt Himmelstadt

Evang. Presseverband für Bayern e.V

Welt-AIDS-Tag

Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. Seit 1988 steht dieser Tag für Solidarität, erinnert an Menschen, die an den Folgen der Infektion verstorben sind und ruft dazu auf, den Zugang zu Vorbeugemaßnahmen auf der ganzen Welt zu sichern. Beim Gesundheitsamt oder auch bei der Aids Beratung wie zum Beispiel in Mittelfranken sind kostenlose Tests möglich.

Bistum Eichstätt

Kirchenchortag 2021

Kirchenmusik ist ein fester Bestandteil im Gottesdienst. Sie bereichert die Liturgie und dient dem Lobpreis Gottes. Was das Singen in der Kirche und die Chorleitung ausmacht und wieviel Freude das bringt, erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Chortag im Bistum Eichstätt.

Bistum Eichstätt

Stolpersteine und Friedhof: Jüdische Spuren im Bistum

Seit 1700 Jahren gibt es nachweislich jüdisches Leben in Deutschland. Vor 25 Jahren wurde der Eichstätter Gesprächskreis Christentum-Judentum ins Leben gerufen. Er will die Erinnerung an jüdisches Leben in der Region wachhalten und den interreligiösen Dialog pflegen. Ein Beispiel für einen solchen Erinnerungsort ist der jüdische Friedhof Bechhofen - der zweitgrößte jüdische Verbandsfriedhof in Bayern.

Erzbistum München und Freising

Das religiöse Buch Dezember

Buchtipp: 24 Impulse für die Adventszeit.

Bistum Würzburg

Leben in Würde bis zum Schluss - 30 Jahre Hospizarbeit in Würzburg

Über das Thema Sterben und den Tod sprechen viele Menschen sehr ungern. Doch wird jede und jeder früher oder später damit konfrontiert. Für einen offeneren Umgang mit dem Lebensende steht die Malteser Hospizarbeit und der Würzburger Hospizverein. Beide Initiativen begehen in diesem Jahr ihr 30. Jubiläum. Aus diesem Anlass schlossen sie sich den Zielen der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen an.

Erzbistum München und Freising

Hostienbäckerei Nandlstadt

Ein Priester mit besonderem Hobby: Im Pfarrhaus in Nandlstadt, mitten in der Holledau, stellt Pfarrer Stephan Rauscher jedes Jahr tausende Hostien her. Auch Papst Benedikt XVI. mag die Hostien mit den besonderen Motiven.

Bistum Würzburg

Bischof eröffnet Weihnachtspostamt Himmelstadt

In Himmelstadt in Unterfranken befindet sich das einzige Weihnachtspostamt in Bayern, von dem aus das Christkind den Kindern antwortet. Der Würzburger Bischof Franz Jung hat es am ersten Adventssonntag eröffnet.

­