Kirche in Bayern

Im Advent die #weltretten: Jeden Tag - so gut du kannst

Die Welt ein kleines bisschen besser machen – das kann jeder im Alltag. „#weltretten – Jeden Tag - so gut Du kannst!“ ist eine Initiative der katholischen Bistümer, Hilfswerke, Orden und Verbände mit katholisch.de.

Bistum Würzburg:

Bibelweisheiten mit wenigen Strichen sichtbar gemacht - eine Pastoralreferentin nutzt „Sketchnotes“ zur Verkündigung des Glaubens

Im Lockdown der Pandemie hat so mancher ungeahnte Talente entdeckt. So wie eine Pastoralreferentin aus dem Bistum Würzburg. Gegen Kirchenfrust und Perspektivlosigkeit setzt sie den Buntstift an.

Erzbistum München und Freising:

Begräbniskultur: Muslimisches Grabfeld in Ottobrunn

Wenn ein Mensch stirbt, dann wird er beerdigt. Das ist in allen Weltreligionen gleich – dem Islam, dem Judentum und dem Christentum. Aber: es gibt Unterschiede und Besonderheiten in den jeweiligen Begräbniskulturen.

Erzbistum Bamberg:

Festival religiöser Lieder

Die „Werkstatt Neues Geistliches Lied“ im Erzbistum Bamberg und das Jugendhaus Burg Feuerstein haben zum Festival religiöser Lieder einladen.

Evangelischer Presseverband für Bayern e. V.:

Kürzere Bischofsamtszeit, mehr Klimaschutz, weniger Dekanate – die Beschlüsse der bayerischen evangelischen Landessynode

In dieser Woche hat das bayerische Parlament der Evangelischen Landeskirche getagt. Unter anderem beschlossen die Synodale, die Zahl der derzeit sechs Kirchenkreise auf fünf oder sogar vier in Zukunft zu reduzieren. Zudem wird die Zahl der Dekanate von derzeit 66 in Bayern um ein Drittel auf dann 44 reduziert. Außerdem soll die Zeit des Bischofsamts künftig auf zehn Jahre verkürzt werden.

Bistum Eichstätt:

Unabhängige Aufarbeitungskommission der Diözese Eichstätt veröffentlicht ersten Zwischenbericht zu sexuellem Missbrauch

Bereits im Sommer 2020 haben die Deutsche Bischofskonferenz und der Unabhängige Beauftragte eine gemeinsame Erklärung zur Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs in allen Erzdiözesen und Diözesen unterzeichnet. Im Zuge dessen hat die Unabhängige Aufarbeitungskommission der Diözese Eichstätt nun einen ersten Zwischenbericht veröffentlicht.

Bistum Würzburg:

Deutsche Bischöfe beschließen neues kirchliches Arbeitsrecht

Diese Woche haben sich die Bischöfe aller katholischen Bistümer in Deutschland zum Ständigen Rat im Exerzitienhaus Himmelspforten in Würzburg getroffen. Dabei ging es vor allem um ein Thema: das kirchliche Arbeitsrecht.

Päpstliches Hilfswerk KIRCHE IN NOT:

Red Wednesday

In Deutschland ist die freie Religionsausübung ein Grundrecht. In vielen Teilen der Welt aber, sieht das anders aus: 5,2 Milliarden Menschen leben in Ländern mit schweren Verstößen gegen dieses Menschenrecht. KIRCHE IN NOT macht mit dem „Red Wednesday“ darauf aufmerksam.

Bistum Eichstätt:

Trauercafé – Austausch mit Gleichbetroffenen

Verlust und Trauer können für einen Menschen zur großen Belastung werden. Mit einem Trauercafé bieten der Frauenbund und der Hospizverein im Pfarrverband Kastl Hilfe im Bistum Eichstätt an.

Evang. Presseverband für Bayern e. V.:

Klimawandel – Herausforderung für den Hopfenanbau in der Holledau

Der Klimawandel gefährdet immer mehr landwirtschaftliche Erzeugnisse. Ob Weizen, Mais oder Wein – den Landwirten machen Hitze und Trockenheit zu schaffen. Auch die deutschen Hopfenbauern haben in diesem Jahr ein Fünftel weniger geerntet. Experten züchten resistentere Hopfensorten.

Erzbistum München und Freising:

400 Jahre barmherzige Brüder

Ordensgemeinschaften stehen vor großen Herausforderungen. Es gibt kaum noch Eintritte in die Orden und dennoch müssen die Einrichtungen der Orden für die Zukunft abgesichert werden. So zum Beispiel bei den Barmherzigen Brüdern, die sich vor genau 400 Jahren in Bayern niedergelassen haben.

Erzbistum München und Freising:

Bergspiritualität

Sie suchen Abstand von der Hektik des Alltags, wollen Ruhe und Erholung? Eine Möglichkeit, dem zu entgehen, ist das Bergwandern. Wir haben den Journalisten und Buchautor Joachim Burghardt bei seinem Aufstieg auf den Predigtstuhl begleitet.

Evang. Presseverband für Bayern e. V.:

Der Buß- und Bettag

Am 16. November ist Buß- und Bettag. Bis 1995 war dieser sogar bundesweiter Feiertag, an dem nicht gearbeitet wurde. Ist das am Mittwoch auch noch in Bayern der Fall?

Erzbistum Bamberg:

Welttag der Armen

Am 13. November ist „Welttag der Armen“. In Kronach, im Erzbistum Bamberg, hat man diesen bereits vergangene Woche in das 100. Jubiläum des Diözesan-Caritasverbandes Bamberg integriert, um dem Anliegen auf diese Weise noch mehr Gewicht zu verleihen.

Bistum Eichstätt:

600 Jahre Leonhardiritte in Meilenhofen 

Am 6. November ist der Gedenktag des Heiligen Leonhard, u. a. auch Schutzpatron der Pferde. In vielen Teilen Bayerns sind Anfang November Leonhardiritte wichtiger Bestandteil des Brauchtums, so auch in Meilenhofen Bistum Eichstätt.

Evang. Presseverband für Bayern e. V.:

Umweltbewusst Denken und Handeln – Klaus Norr, Landwirt aus Leidenschaft

Biodiversität ist mit das wichtigste Gut auf dieser Erde. Deshalb ist es auch so wichtig, die biologische Vielfalt, die Lebensräume von Menschen, Tieren und Pflanzen dauerhaft zu erhalten. Schon seit seiner Kindheit, die er auf dem elterlichen Bauernhof verbrachte, denkt und handelt Klaus Knorr aus Mainleus umweltbewusst. Der selbständige IT-Spezialist repariert Computer, weil nicht jede Hardware gleich auf den Müll muss und durch Reparatur jahrelang genutzt werden kann. Privat ist er am Liebsten unter freiem Himmel unterwegs.

Bistum Würzburg:

Baumwidmung als Symbol, wieder „ins Leben zu wachsen“ - Würzburger Fachstellen wollen Suizidgedanken und -versuche verhindern

Trennung, Arbeitsplatzprobleme, Krankheit, Trauer - Manchmal braucht man jemanden zum Reden, jemanden, dem man blind vertrauen kann und der einen Ausweg aufzeigen kann: Dafür gibt es verschiedene Fachstellen, wie die Telefonseelsorge, den Gesprächsladen, den Krisendienst mit der Suizidprävention oder Selbsthilfegruppen.
Auch in Würzburg nutzen diese Stellen den „Welttag der Suizidprävention“, um auf die seelische Not vieler Menschen hinzuweisen.

In Bayern gibt es seit 2018 ein neues Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz, das festlegt, dass es flächendeckend und rund um die Uhr Hilfe in scheinbar ausweglosen Situationen geben muss: das kostenlose Krisentelefon, jederzeit erreichbar unter der Telefonnummer:
0800 655 3000 oder im Internet unter www.krisendienste.bayern.

Weitere Angebote:
www.fachstelle-suizidberatung.de
www.treesofmemory-ev.com
www.fellowsride.de
www.telefonseelsorge.de
www.gespraechsladen-wuerzburg.de
www.agus-selbsthilfe.de

Erzbistum München und Freising:

Qigong in Oberbayern

Man ist gestresst und weiß nicht mehr, wo einem der Kopf steht - das kennen wohl viele zu gut. Es gibt Methoden, der inneren Unruhe Herr zu werden und wieder mehr zu sich selbst zu finden, zum Beispiel mit Qigong.

Erzbistum München und Freising:

Spiritueller Buchtipp November

Selbstoptimierung steht ja groß auf der Tagesordnung in unserer heutigen Gesellschaft, doch kann es nicht unglaublich befreiend sein, auch einmal fünf gerade sein zu lassen? Dieser Frage geht unser religiöser Buchtipp des Monats November nach.

Erzbistum Bamberg:

Rücktritt des Bamberger Erzbischofs Ludwig Schick

Völlig überraschend wurde der Rücktritt des Bamberger Erzbischofs Ludwig Schick mit sofortiger Wirkung am Dienstag bekanntgegeben. In einer Meldung heißt es: Mit seinem Rücktritt wolle Schick die bevorstehenden wichtigen Entscheidungen und Weichenstellungen im Erzbistum einem jüngeren Nachfolger überlassen. Deshalb habe er bereits im April bei einer Privataudienz Papst Franziskus um seine Entpflichtung gebeten.

Bistum Würzburg:

Entscheidung für den Glauben - eine Erwachsene lässt sich taufen

Nicht nur als Baby, auch als erwachsener Mensch kann man das Sakrament der Taufe empfangen.

Evang. Presseverband für Bayern e. V.:

Ökologische Landwirtschaft - ein Beitrag gegen Artensterben und Klimakrise

Viele Menschen, vor allem in den größeren Städten, haben keinen eigenen Garten zur Selbstversorgung. Doch es ist möglich, sein Fleisch, Obst und Gemüse mit gutem Gewissen bei einem regionalen Bio-Bauernhof zu kaufen. Ökologische Landwirtschaft kann einen Beitrag leisten, Artensterben und Klimakrise zu stoppen, da sie auf dem Grundsatz der Nachhaltigkeit basiert.

­