Kirche in Bayern
Evang. Presseverband für Bayern e. V.:

Digitale Schätze für alle

Sie kommen aus Bayern, sind klein, handlich und mehr als 500 Jahre alt: die drei Neuerwerbungen der Bayerischen Staatsbibliothek. Derzeit lagern die Schätze im Tresor der größten deutschen Bibliothek.

Erzbistum München und Freising:

Religiöser Buchtipp im Oktober

Im spirituellen Buchtipp Oktober geht es dieses Mal um die Begegnung von Glaube und Naturwissenschaften.

Erzbistum München und Freising:

Bilder von Sakralkünstler Raoul Rossmy in der Heilig Kreuz Kirche in München

Distanz statt Nähe, darauf müssen wir alle seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland achten. Das fällt oft schwer. Und besonders, wenn man für andere in Notsituationen da sein möchte. Raoul Rossmy belastet das in seiner Tätigkeit als Seelsorger, aber auch privat. So sehr, dass er seine Erlebnisse während des Corona-Lockdowns im Frühjahr in einem Gemälde verarbeitet hat.

Bistum Eichstätt:

Sozialpraktikum beim SKF

Seit 1952 ist der Sozialdienst Katholischer Frauen, kurz SkF, in Ingolstadt aktiv. Der Fachverband ist groß und bietet viele Möglichkeiten für soziales Engagement.

Bistum Eichstätt:

Neuigkeiten via Pfarrei-App

Aushänge, der Pfarrbrief und der Kirchenzettel. Das sind nach wie vor die gängigen Methoden in Pfarreien, um die Gemeindemitglieder über anstehende Gottesdienste und Aktionen zu informieren. Die katholische Pfarrei St. Martin im oberbayerischen Wettstetten geht seit einiger Zeit einen zusätzlichen Weg – digital.

Bistum Eichstätt:

Orientierungsjahr im YOU-Haus

Vergangene Woche startete der dritte Jahrgang des Eichstätter Orientierungsjahres „You“. Junge Menschen leben für neun Monate gemeinsam inmitten der Domstadt und haben Gelegenheit Neues zu lernen, sich beruflich zu orientieren und ihren Glauben zu stärken.

Erzbistum Bamberg:

Wallfahrt der Betriebsseelsorge

„Arbeit ist Menschenrecht“ – so nennen Betriebsseelsorge und Katholische Arbeitnehmer-Bewegung KAB im Erzbistum Bamberg ihre Wallfahrt für die Würde des Menschen in der Arbeitswelt und darüber hinaus. Durch die Corona-Situation wurde daraus ein Mahngang zu den Nothelfern nach Vierzehnheiligen, um den Blick auf Themen zu richten, die seit über einem halben Jahr zu kurz kommen.

Erzbistum München und Freising:

Herbstvollversammlung der Freisinger Bischofskonferenz

In der Freisinger Bischofskonferenz sind die Oberhirten der sieben bayerischen Bistümer sowie, aus historischem Grund, der Bischof der Diözese Speyer vertreten. Sie haben sich nun zu ihrer traditionellen Herbstvollversammlung getroffen.

Erzbistum München und Freising:

Integrationsrucksack

Das katholische Medienhaus Sankt Michaelsbund in München beteiligt sich an einem neuen Integrationsprojekt der Bayerischen Landesregierung.

Bistum Würzburg:

Bisheriger Dompfarrer wird Stellvertreter des Bischofs

Die Katholiken in Unterfranken haben einen neuen Generalvikar: Domkapitular Dr. Jürgen Vorndran, bisher Würzburger Dompfarrer, wird künftig als zweiter Mann im Bistum Bischof Dr. Franz Jung unterstützen.

Erzbistum Bamberg:

100 Jahre DJK

100 Jahre katholischer Sportverband DJK – die große Feier musste wegen der Corona- Schutzmaßnahmen leider ausbleiben, zelebriert hat man das Jubiläum aber dennoch.

Erzbistum München und Freising:

Weihbischof besucht Bauernhof zu Erntedank

Weihbischof Wolfgang Bischof besuchte anlässlich des Erntedankfestes einen Bauernhof im oberbayerischen Babensham.

Bistum Eichstätt:

Zu Gast beim ersten Ständigen Diakon im Bistum Eichstätt

Ein Rückblick auf 40 Jahre in einem Amt, das mittlerweile nicht mehr wegzudenken ist.

Evang. Presseverband für Bayern e.V.:

Der Schöpfung auf der Spur - unterwegs im Fichtelgebirge

Seit einigen Monaten sind Ranger im Naturpark Fichtelgebirge unterwegs, um als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung zu stehen und über seltene Pflanzen- und Tierarten zu informieren. Ein Waldspaziergang mit besinnlichen Elementen ist ebenfalls möglich, um sich selbst als Teil der Schöpfung zu erfahren.

Erzbistum München und Freising:

Obsternte am Freisinger Domberg

Die Äpfel auf der größten Streuobstwiese im Landkreis Freising sind reif. Dort, auf dem Freisinger Domberg, werden die Früchte derzeit geerntet und für die Bildungshäuser des Erzbistums zu Saft gepresst.

Erzbistum München und Freising:

Bienen auf Schloss Fürstenried

Am Exerzitien- und Tagungshaus der Erzdiözese München und Freising leben seit diesem Jahr auch acht Bienenvölker, um die sich ein ganz besonderer Imker kümmert.

Evang. Presseverband für Bayern e. V.:

Wirtschaften im Einklang mit der Natur

Eingebettet zwischen Wald, Wiesen und Feldern liegt der Maierhof hoch über dem Kulmbacher Land. Hier hat sich die Familie Sack dem ökologischen Landbau verschrieben. Ihr Ziel ist die nachhaltige Erzeugung hochwertiger und gesunder Lebensmittel und das Wirtschaften im Einklang mit der Natur.

Bistum Würzburg:

Spaß und Bildung im Doppelpack - das „Klimobil“ der KjG auf Tour in Unterfranken

Das Einsatzfahrzeug der katholischen jungen Gemeinde, kurz KjG, im Bistum Würzburg, das sogenannte „Klimobil“, ist auf Tour in Unterfranken.

Bistum Eichstätt:

Eltern und Erzieher bauen einen Spielplatz

Eine Neugestaltung einer KiTa ist immer eine tolle Sache. Im Kindergarten St. Josef haben sich die Verantwortlichen etwas ganz Neues einfallen lassen.

Erzbistum München und Freising:

Kartenvorverkauf Oberammergauer Passionsspiele gestartet

Eigentlich hätten die Oberammergauer Passionsspiele heuer zum 42. Mal stattgefunden. Aufgrund der Corona-Pandemie musste das größte Laienspiel der Welt abgesagt werden. Neuer Premieren-Termin ist der 14. Mai 2022. Der Vorverkauf dafür startet am 5. Oktober 2020.

Erzbistum Bamberg:

Medienprojekt „Judith und Benjamin“

Viele Jugendliche wollen etwas mit Medien machen, eine Chance für die Jugendarbeit. Im Pfarreienverbund „Ebrachgrund“ hat man deshalb ein Produktionsstudio eingerichtet. Jugendliche produzieren dort die Zeichentrickfilmserie „Judith und Benjamin“.

Erzbistum Bamberg:

Projekt „Mehr sichere Häfen“ für Geflüchtete

In Bamberg und anderen bayerischen Städten fand die Aktion „Mehr sichere Häfen“ statt. Kommunen sollen sich zu sicheren Häfen erklären und durch ihre Bereitschaft, Geflüchtete aufzunehmen, ein Zeichen der Solidarität und der Verantwortung für Europa setzen.

­